Was kostet Shopify?

Unternehmen welche über einen Onlineshop ihre Produkte verkaufen möchten kommen an Shopify, einer der weltgößten Shopsyteme nicht vorbei.

In diesem Artikel werden wir die Preise der unterschiedlichen Shopify Tarife unter die Lupe nehmen und so Klarheit schaffen.

Diese Kosten fallen an.

Shopify bietet drei unterschiedliche Tarife an. Darunter zählen Shopify Basic, Shopify und Shopify Advanced. Je Tarif fällt zum monatlichen Monatsbeitrag ebenfalls eine Transaktionsgebühr an. Die einzelnen Beträge werden in USD abgerechnet. Hierzu ist das Hinterlegen einer Kreditkarte von Nöten. Der Shop selbst kann jedoch selbstverständlich in anderen Währungen, wie beispielsweise Euro oder Schweizer Franken etc., betrieben werden.

Kurze Tarif-Übersicht:

Monatlicher PreisTransaktionsgebühr
Basic Shopify29 $ / Monat2 %
Shopify79 $ / Monat1 %
Advanced Shopify229 $ / Monat0,5 %

Wer sich anstatt der monatlichen Zahlung auf eine jährliche Zahlung einlässt, erhält einen 10 % Nachlass auf die Gesamtsumme. Bei einem Zweijahres Zyklus einen sogar 20 % Nachlass auf die Gesamtsumme.

Kann ich Shopify kostenlos testen?

Wer Shopify testen möchte, kann das gesamte Shopsystem, ohne Hinterlegung seiner Zahlungsdaten, 14 Tage lang kostenfrei testen. Am Ende der Testzeit, oder wenn noch in der Testzeit die Entscheidung gefallen ist mit dem eigenen Onlineshop zu starten, kann der jeweilige Plan ausgewählt und anschließend die eigenen Zahlungsdaten hinterlegt werden. Einrichtungsgebühren seitens Shopify fallen nicht an.

Shopify Funktionen im detaillierten Überblick

BasicShopifyAdvanced
Einschließlich E-Commerce-Website und Blog
Unbegrenzte Produkte
Personalkonten2515
Vertriebskanäle
Manuelle Erstellung von Bestellungen
Rabattcodes
Kostenloses SSL-Zertifikat
Wiederherstellung von abgebrochenen Warenkörben
Geschenkgutscheine
Professionelle Berichte
Erweiterte Berichterstellungsfunktion
Von Drittanbietern berechnete Versandkosten

Sie benötigen Unterstützung im Bereich Webentwicklung?

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns mit Ihnen zu sprechen.

Jede Anfrage wird innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

Kostenübersicht – Shopify Payments

BasicShopifyAdvanced
Betrugsanalyse
Online-Kreditkartengebühren2,4% + 0,25€2,1% + 0,25€1,8% + 0,25€
Sofort-Rate1,4% + 0,25€1,4% + 0,25€1,4% + 0,25€
Gebühren für Klarna Pay Later2,99% + 0,35€2,99% + 0,35€2,99% + 0,35€
Gebühren außerhalb Shopify Payments2,0%1,0%0,5%
Shopify Auszahlungsübersicht über aktuelle Umsätze
Shopify Umsatzübersicht

Das ist bei den Shopify Tarifen inklusive

Wer sich für Shopify entscheidet, dem fällt schnell auf, dass es kein Limit hinsichtlich Produkte gibt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Kleidung, Accessoires oder ein E-Book verkauft wird.

Im Standard inbegriffen ist ebenfalls die eigene Account Anlage durch den Kunden selbst. Außerdem gibt es die Möglichkeit einen Warenkorb wiederherzustellen, falls sich ein sogenannter Kaufabbrecher dazu entscheiden sollte. Für einen Kaufabbruch gibt es unterschiedliche Gründe wie z.B. ein Notfall, ein eingehendes Telefonat oder ein Computerabsturz.

Wer seinen Shop mit zusätzlichen Funktionen ausbauen möchte, kann im sogenannten Shopify App-Store nach passenden Ergänzungen Ausschau halten und diese mittels weniger Klicks barrierefrei installieren. Zu erwähnen ist noch, dass hierbei sowohl kostenfreie Apps, als auch kostenpflichtige Apps zur Verfügung stehen.

Wer kurzfristige Fragen gerne seitens Shopify beantwortet haben möchte, kann sich in allen Tarifen kostenfrei an den Support wenden. Dies ist beispielsweise in englischer Sprache per Live-Chat oder in deutscher Sprache per E-Mail möglich.

Was ist bei den Shopify Tarifen nicht inklusive?

Im Folgenden möchten wir Dinge aufzählen, welche bei einem Onlineshop zwar benötigt werden, jedoch nicht in den Tarifen inkludiert sind.

Zu erwähnen ist hierbei die E-Mail und Domain. Beide Dinge könnten zwar über Shopify abgewickelt werden, sind jedoch im Tarif nicht inklusive. Die Kosten belaufen sich hierbei, je nach Domainendung, auf ca. 14 $ pro Jahr. Im Falle einer Buchung ergibt sich dann die Möglichkeit E-Mail Adressen anzulegen, welche dann beispielsweise an Gmail Adressen weitergeleitet werden können. Wer diesen Tarif nicht zusätzlich bei Shopify dazu buchen möchte, kann dies beispielsweise auch bei einem Drittanbieter wie DomainFactory oder ähnlichen Anbietern hosten.

Wer mit den kostenlosen Themes nicht zufrieden ist, kann sich im Themestore ausgiebig umsehen. Je nach Theme fallen hierbei einige hundert US-Dollar je nach Theme an.

Wer bei Shopify nach rechtlicher Beratung oder maßgeschneiderten Texten für seine AGBs Ausschau hält, wird dieses Angebot, ebenso wie bei anderen Shopsystemen, nicht finden, da solch ein Service schlichtweg nicht angeboten wird.

Übersicht der unterschiedlichen Tarife in Shopify
Shopify Tarifübersicht

Sie benötigen Unterstützung im Bereich Webentwicklung?

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns mit Ihnen zu sprechen.

Jede Anfrage wird innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

Basic Shopify – Einstieg ins E-Commerce

Für Start-ups und Einsteiger ist der Basic Shopify Tarif der wohl beste Tarif. Zwar ist dieser Tarif mit den höchsten Transaktionsgebühren ausgestattet, jedoch fallen diese auch nur an, wenn der Onlineshop etwas verkauft. Wer jedoch bereits einen Onlineshop besitzt und darüber nachdenkt auf Shopify umzuziehen, sollte sich mit der nächsten Tarifstufe befassen.

Shopify – Der vom Namen her nichtssagende Tarif

Der Tarif Shopify ist der auf den ersten Blick erstmal nichtssagendste Tarif. Wer aber genauer hinsieht, dem fällt auf, dass er sich im mittleren Preissegment befindet. Der monatliche Fixbetrag ist um 50 $ höher als der des Basic-Tarifs. Jedoch sind die Transaktionskosten mit einem Prozent exakt die Hälfte des Einsteigertarifs. Wer somit bereits erste Verkäufe mit seinem Onlineshop erzielt, sollte hierbei den Schnittpunkt nicht aus dem Auge lassen.

Advanced Shopify – Auf die Verkäufe kommt es an

Der Advanced Tarif ist mit einem monatlichen Fixbetrag von 299 $ exakt 270 $ teurer als der Einsteigertarif. Die Transaktionsgebühren liegen jedoch nur bei 0,5 %. Dieser Tarif ist somit zum einen für Onlineshops, welche bereits deutlich bessere Umsätze erzielen, als auch für diejenigen Onlineshops, die sehr viele Einzeltransaktionen generieren.

Shopify Lite und Shopify Plus

Zu den drei aufgeführten Tarifen gibt es zusätzlich noch die Tarife Shopify Lite und Shopify Plus. Shopify Lite ist eine Art Erweiterung für eine bestehende Website oder ebenfalls Facebook. Wer also keinen Onlineshop eröffnen möchte, sondern ein Verwaltungstool sucht, um auf mehreren Kanälen verkaufen zu können, ist bei diesem Tarif genau richtig.

Shopify Plus ist eine Enterprise Variante, die ab einem monatlichen Fixum von 2.000 $ beginnt. Als Gegenleistung stehen unter anderem ein persönliches Support Team zur Seite als auch ein besserer Zugang zum Shopify System via API Schnittstelle. Wer mehrsprachig verkaufen möchte, erhält zudem weitere Shops für den jeweiligen Sprachraum zur Verfügung gestellt.

Fazit

Wer über einen professionellen Onlineshop verkaufen möchte, ist bei Shopify vollkommen richtig. Durch die unterschiedlich angebotenen Tarife wird der Weg in den E-Commerce sowohl Start-ups als auch großen Marken ermöglicht.

FAQs

Kann mein Tarif jederzeit gekündigt werden?

Ja, die Kündigung ist jederzeit problemlos möglich.

Wie lange ist die Vertragslaufzeit?

Alle Shopify Tarife laufen von Monat zu Monat, außer die Entscheidung fällt direkt auf einen Jahres- oder Zweijahresplan.

Kann ich meinen Plan nachträglich ändern?

Ja, dies ist jederzeit unbürokratisch möglich.

Ist Shopify PCI-konform oder PCI-zertifiziert?

Ja. Shopify ist Level 1 PCI DSS konform zertifiziert. Dies bedeutet, dass sämtliche Daten und Kundeninformationen sicher sind.

Kann ich einen externen Zahlungsanbieter mit Shopify nutzen?

Ja, Shopify unterstützt ebenso externe Zahlungsanbieter.

Sie benötigen Unterstützung im Bereich Webentwicklung?

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns mit Ihnen zu sprechen.

Jede Anfrage wird innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

Weitere spannende Artikel

Conversion Rate berechnen

Conversion Rate berechnen

Was ist die Conversion Rate? Der Begriff Conversion Rate (abgekürzt CR) stammt aus dem Englischen ist im Online Marketing mit seiner englischen Bezeichnung bereits tief verwurzelt. Zu deutsch bedeutet es Konversionsrate, also quasi eine “Wandlung”, die in Prozent...

Google Ads Kosten

Google Ads Kosten

Google Ads-Kampagne Das Tool "Google Ads" sowie die Erstellung einer Google Ads-Kampagne ist kostenlos. Kosten fallen erst je nach Abrechnungsmodell an bzw. welche Art von Werbeanzeige man wählt (CPC, CPA oder CPO - siehe dazu unseren Blog-Artikel "SEO Abkürzungen")....

SEO Abkürzungen

SEO Abkürzungen

Noch ein kurzer Hinweis vorweg: die Begrifflichkeiten im “deutschen” Online Marketing werden meist in englischer Sprache gebraucht; vor allen Dingen die Abkürzungen. SEO - Search Engine Optimization Zu deutsch bedeutet SEO “Suchmaschinenoptimierung”. Hierunter...

Jetzt individuelles Angebot anfordern

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns mit Ihnen zu sprechen.

Christian Schmelzle - Geschäftsführung

02435-94989-50      christian.schmelzle@digitalsprung.de

Jede Anfrage wird innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

Erfahrungen & Bewertungen zu digitalsprung GmbH