Artikel

Google Analytics für Shopify - das solltest du über den Datenschutz wissen

Christian Schmelzle

Lesezeit
4 Minuten
Datum
03. März 2023

Ist Google Analytics ohne Weiteres verwendbar und worauf sollte ich achten?

Viele Onlinehändler greifen zur Webseitenanalyse auf das Analysetool Google Analytics zurück, das Fragen zur Performance tiefgehend beantwortet. 

Doch werden dabei oft Regelungen zum Datenschutz außer Acht gelassen. 

Was bei der Nutzung des Analysetools beachtet werden sollte und welche Alternativen du nutzen könntest, erfährst du in diesem Blog.

Google Analytics für Shopify - das solltest du über den Datenschutz wissen

Ist Google Analytics ohne Weiteres verwendbar und worauf sollte ich achten?

Viele Onlinehändler greifen zur Webseitenanalyse auf das Analysetool Google Analytics zurück, das Fragen zur Performance tiefgehend beantwortet. 

Doch werden dabei oft Regelungen zum Datenschutz außer Acht gelassen. 

Was bei der Nutzung des Analysetools beachtet werden sollte und welche Alternativen du nutzen könntest, erfährst du in diesem Blog.

Darauf solltest du bei der Nutzung von Google Analytics achten

Die Nutzung von Google Analytics bietet aufgrund der vielen Berichte, Kategorien und Filtermöglichkeiten ein umfassendes Tool zur konkreten Analyse deiner Webseite.

Mithilfe der Statistiken lassen sich konkrete Aussagen über die Performance deiner Webseite treffen; werden diese richtig ausgewertet und interpretiert, lassen sich dadurch Probleme beheben. Die Verbesserungen werden also anhand der Statistiken durchgeführt und basierend auf Fakten kann die Webseite nachhaltig optimiert werden.

Bei der Nutzung von Google Analytics in Deutschland gilt es allerdings zu beachten, dass die Regelungen den Datenschutz betreffend nicht ganz klar sind.

In Deutschland dürfen Daten nur dann verarbeitet und ausgewertet werden, wenn die Zustimmung von dem Nutzer vorliegt. In dem Fall von Google ist es unklar, wie die über Analytics gewonnenen Informationen genutzt werden und ob es DSGVO-konform ist.

Um Probleme zu vermeiden, kann es darum empfehlenswert sein, eine Rechtsberatung zu konsultieren; weitere Informationen findest du hier

Diese Alternativen zu Google Analytics kannst du nutzen

Bist du dir unsicher bei der Nutzung von Google Analytics und bevorzugst ein Webanalyse Tool, das auf jeden Fall DSGVO- konform ist, gibt es einige Alternativen die für dich in Betracht kommen.

Matomo

Matomo, ehemals Piwik, ist ein Open-Source-Projekt, das du selbst hosten kannst. Dadurch behältst du die vollständige Kontrolle über Tracking Daten und gehst sicher, datenschutzkonformes Tracking durchzuführen.

Dashboard von Matomo

Quelle: Matomo Analytics - The Google Analytics alternative that protects your data

Matomo ist die meistgenutzte Alternative zu Google Analytics und ähnelt dem Tool im Funktionsumfang. Das Analysetool kann kostenfrei genutzt werden und und bietet durch seinen freien Programmcode unzählige Konfigurations- und Erweiterungsmöglichkeiten. Dadurch wird das Programm jedoch schnell komplex, außerdem entstehen aufgrund der Erweiterung des Basispakets durch Plugins Kosten. 

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Programm ist datenschutzkonform

  • Erweiterbar mit Plug-ins

  • Komplexe Konfiguration

  • Komplizierte Menüführung

Fathom Analytics

Das Tool Fathom steht für seinen minimalistischen Aufbau und simple Struktur des Dashboards. Das absolut datenschutzkonforme Analysetool begrenzt sich auf die wichtigsten Features, zudem werden alle Website-Statistiken in 100% Echzeit angezeigt.

 Dashboard von Fathom Analytics

Quelle: 87 current visitors - Hilarious Platypus - Fathom Analytics (usefathom.com)

Das Software- Unternehmen überzeugt mit seiner benutzerfreundliche Oberfläche, die es Nutzern ermöglicht, schnell und einfach Einblicke in ihre Webseiten-Performance zu erhalten. Das Analysetool ist zwar nicht kostenlos und der Basistarif beträgt 14$/ Monat, allerdings schützt das Unternehmen die Privatsphäre der Website- Besucher und ist einfach zu bedienen.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Software ist datenschutzkonform

  • Einfache intuitive Bedienung

  • Tool ist kostenpflichtig

econda

Das Tool econda ist auf den E-Commerce ausgelegt und damit eine vielgenutzte Alternative für Onlinehändler. Die deutsche Software erfüllt außerdem alle Anforderungen des Datenschutzrechts, was das Tool gerade für den deutschen Markt interessant macht.

Dasboard von econda

Quelle: E-Commerce Personalisierung, Analytics und Künstlicher Intelligenz (econda.de)

Das Tool ist einfach in Shopsysteme zu implementieren und macht die TÜV-zertifizierte Software zu einem sicheren Werkzeug der Webanalyse. Es sollte jedoch beachtet werden, dass econda nicht kostenlos ist und individuelle Preispakete auf Anfrage erstellt werden.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Programm ist datenschutzkonform und TÜV- zertifiziert

  • Tool ist auf Shopsysteme ausgelegt

  • Keine kostenfreie Version verfügbar

etracker Analytics

Das deutsche Analytics-Tool etracker Analytics der Firma etracker GmbH bietet Nutzern die Möglichkeit, die Performance ihrer Webseite zu prüfen und messen. Dadurch können Rückschlüsse über die Leistung und Benutzerfreundlichkeit der Webseite gezogen werden.

Dasboard von etracker Analytics

Quelle: Mit etracker Analytics alle Web- & App-Aktivitäten steuern - etracker

Alle Daten des etracker Analysetools werden auf deutschen Servern gespeichert, sodass diese datenschutzkonform sind und alle europäischen Datenschutzrichtlinien erfüllen. Die Software ist als kostenlose Testversion verfügbar, der Preis orientiert sich dann an den benötigten Anforderungen und Erweiterungen.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Software ist datenschutzkonform

  • Benutzerfreundliche Bedienung

  • Tool ist kostenpflichtig

Die Nutzung von Google Analytics bringt sicherlich viele Vorteile mit sich und hilft , das Nutzerverhalten besser zu analysieren und Webseiteninhalte konkret zu optimieren.

Momentan ist die Nutzung des Tools noch umstritten, da die Datenschutzfrage nicht geklärt ist. Dies könnte bald kein Problem mehr darstellen, da die neue Generation des Tools Google Analytics 4 datenschutzkonform sein soll.

Bist du dir trotzdem unsicher bei der Nutzung des Tools und bevorzugst eine Software, die auf jeden Fall DSGVO- konform ist, wirst du vielleicht bei den eben vorgestellten Alternativen zu Google Analytics fündig.

Fazit

Die Nutzung von Google Analytics bringt sicherlich viele Vorteile mit sich und hilft dir, das Nutzerverhalten besser zu analysieren und Webseiteninhalte konkret zu optimieren.

Dadurch kannst du deine Webseitenbesucher besser verstehen und auf ihre Bedürfnisse durch Marketingstrategien und benutzerfreundliche Webseitereagieren. 

Dabei solltest du den Datenschutz allerdings nicht außer Acht lassen und dich ausgiebig über momentane Verordnungen informieren. 

Du möchtest die Conversion- Rate deiner Webseite verbessern und das Nutzerverhalten deiner Kunden besser verstehen, brauchst aber Unterstützung?

Als Shopify-Partner Agentur durften wir bereits mehrere Unternehmen bei der Optimierung ihres Onlineshops helfen.

Melde dich gerne unverbindlich bei uns, wenn du Beratung brauchst oder Fragen hast!

 

Du benötigst Unterstützung im Bereich Shopify?

Kontaktiere uns gerne. Wir freuen uns mit dir zu sprechen.

Jetzt Termin vereinbaren